Hausratversicherung grobe Fahrlässigkeit

Eine einheitliche Definition zur groben Fahrlässigkeit gibt es nicht. Zivilrecht und Strafrecht sehen jedoch ein absichtliches Verschulden des Verursachers, das gegen ein vernünftiges Maß hinaus geht und eine erforderliche Sorgfalt vermissen lässt. Interessant ist der Begriff auch im Rahmen einer Hausratversicherung. Denn auch in diesem Fall bieten einige Versicherer auch eine Versicherungssumme an. Wie hoch diese Summ letztendlich ausfällt, ist aber auch abhängig vom Versicherer.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Hausratversicherung grobe Fahrlässigkeit 2020 mitversichert

Hausratversicherung grobe Fahrlässigkeit

Versicherter bieten auch dann einen Versicherungsschutz, wenn der Schaden grob fahrlässig verursacht worden sein sollte. Anbieter bieten bei grob fahrlässigen Verhalten indes die volle Versicherungssumme an. Auch die Allianz bietet in einem solchen Fall noch immer 10.000 Euro für die Versicherten an. Eine derart hohe Leistung haben längst nicht alle untersuchten Unternehmen im Angebot. Denn die Auflagen sind derart hoch gesteckt, dass häufig auch Ausschlüsse die Folge sind.

Weitere Informationen zu den Testsieger, Beiträgen und den Anbietern finden Sie auf diesem Beitrag.

Beispiele für grob fahrlässig herbeigeführte Schäden

Ein immer wieder gerne aufgegriffenes Beispiel ist das Anzünden von Kerzen und das Verlassen der Wohnung. In einem solchen Fall liegt eine grobe Fahrlässigkeit vor. Aber auch in einem solchen klaren Fall besteht das Recht auf eine Absicherung für den Verursachers des Schadens.

Waschmaschine in der Wohnung

Bei den Kerzen handelt es sich um eine eindeutige Angelegenheit. Anders sieht es jedoch im Schadensfall einer Waschmaschine aus. Besitzt die Waschmaschine keinen Aquastopp und Sie verlassen das Haus, dann liegt ebenfalls ein grob fahrlässiges Handeln vor. Auch in diesem Schadensfall sollte der Hausrat mit einer bestimmten Versicherungssumme versichert werden. Eine Übersicht der besten Anbieter aus der Untersuchung der Stiftung Warentest, Focus Money und Co. sowie alles weitere zum Thema Hausratversicherung auch online auf diesem Artikel verfügbar.

„Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“

Sollte die Klausel „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ vertraglich festgesetzt worden sein, so haftet der Versicherer in keinem Fall bei einem grob fahrlässig zustande gekommenen Schaden und der Folgen. Das gilt auch im Rahmen einer KFZ-Versicherung als auch in einer Wohngebäudeversicherung.

Deckungen für den Hausrat im Vergleich zwischen Allianz

Die Allianz kann im Vergleich gut abschneiden. Der günstigste Tarif im Bereich der Hausratversicherung kostet nicht mehr als 111 € im Jahr. Auch der Beitrag der besseren Tarife liegt bei nicht über 121 € jährlich. Auch die Leistungen gegen Diebstahl, Vandalismus und Co. fallen sehr gut aus. Berechnen Sie auch hier die Kosten und lassen sich von unseren Experten zu den wichtigsten Themen beraten.

Beispiele für fahrlässig verursachte Straftaten laut WIKI

Preisgabe von Staatsgeheimnissen (§ 97 StGB)
Sabotagehandlungen an Verteidigungsmitteln (§ 109e Abs. 5 StGB)
Fahrlässiger Falscheid; fahrlässige falsche Versicherung an Eides Statt (§ 161,§ 163 StGB)
Fahrlässige Tötung (§ 222 StGB)
Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB)
Bankrott (§ 283 Abs. 4, 5 StGB)
Verletzung der Buchführungspflicht (§ 283b Abs. 2 StGB)
Fahrlässige Brandstiftung (§ 306d StGB)
Herbeiführen einer Brandgefahr (§ 306f StGB)
Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie (§ 307 Abs. 2, 3, 4 StGB)
Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion (§ 308 Abs. 5, 6 StGB)
Freisetzen ionisierender Strahlen (§ 311 Abs. 3 StGB)
Fehlerhafte Herstellung einer kerntechnischen Anlage (§ 312 Abs. 6 StGB)
Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr (§ 315 Abs. 5, 6 StGB)
Gefährdung des Bahn-, Schiffs- und Luftverkehrs (§ 315a Abs. 3 StGB)
Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr (§ 315b Abs. 4, 5 StGB)
Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315c Abs. 3 StGB)
Trunkenheit im Verkehr (§ 316 Abs. 2 StGB)
Störung von Telekommunikationsanlagen (§ 317 Abs. 3 StGB)
Beschädigung wichtiger Anlagen (§ 318 Abs. 6 StGB)
Baugefährdung (§ 319 Abs. 3, 4 StGB)
Vollrausch (§ 323a StGB)
Gewässerverunreinigung (§ 324 Abs. 3 StGB)
Bodenverunreinigung (§ 324a Abs. 3 StGB)
Luftverunreinigung (§ 325 Abs. 4 StGB)
Verursachen von Lärm, Erschütterungen und nichtionisierenden Strahlen (§ 325a Abs. 3 StGB)
Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen (§ 326 Abs. 5 StGB)
Unerlaubtes Betreiben von Anlagen (§ 327 Abs. 3 StGB)
Unerlaubter Umgang mit radioaktiven Stoffen und anderen gefährlichen Stoffen und Gütern (§ 328 Abs. 5 StGB)
Gefährdung schutzbedürftiger Gebiete (§ 329 Abs. 5 StGB)
Schwere Gefährdung durch Freisetzen von Giften (§ 330a Abs. 4, 5 StGB)
Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht (§ 353b Abs. 1 StGB)

Hausratversicherung grobe Fahrlässigkeit

Eine gute Hausratversicherung bietet einen Versicherungsschutz auch bei grober Fahrlässigkeit an wie der Vergleich zeigt. Dennoch handelt es sich hier nicht um einen Grundschutz der Versicherer. Anbieter, die zum Beispiel die Klausel „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ vertraglich festgelegt haben, die bieten keine Versicherungssumme im Schadensfall an. Die besten Unternehmen können Sie auch hier vergleichen, wenn Sie Interesse haben sollten.